Aktuelle Termine

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, allen Eltern und allen Kolleginnen und Kollegen wunderschöne Sommerferien.

Adresse:

Anne-Frank-Gesamtschule
Kupfermühle 3
52353 Düren-Mariaweiler
Tel.: 02421/ 9125-0
Fax: 02421/ 9125-29
E-mail: info@afg-dueren.de

 

Öffnungszeiten:

Mo, Mi, Do, Fr:
Die:

7.45 - 15.45 Uhr
7.45 - 13.45 Uhr


 
                 


© 2010 - 2019 Anne Frank Gesamtschule

BAS der 9. Klassen

Auch in diesem Jahr fand wieder ein freiwilliges Berufsanfängerseminar für Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs in Zusammenarbeit mit dem Referat für kirchliche Jugendarbeit des Büros der Regionaldekane Düren und Eifel statt.

11 Teilnehmerinnen und Teilnehmer machten sich in der Zeit vom 8. bis 11. September in die Jugendbildungsstätte St. Georg in Wegberg Gedanken, wie es für sie nach der Klasse 10 weiter geht, vor allem setzten sie sich mit Fragen zum Übergang von Schule in den Beruf auseinander. Dazu gehören u.a. die Themen Berufswahl, Interessen und Fähigkeiten, Schlüsselqualifikationen, Bewerbungsschreiben und Bewerbungsgespräch, Lebensplanung usw. Um intensiv arbeiten zu können, wurde die Form eines Seminars gewählt. Geleitet wurde die Maßnahme von drei Teamern unter der Leitung von Michael Nepomuk (Mobile Jugendarbeit Düren-Nord ). Von Seiten der Schule teilten sich Frau Sanvoisin und Herr Hommes die Begleitung.

Kommentare zum BAS:

Ich habe gelernt, wie man Bewerbungen und Lebensläufe vernünftig schreibt und wie man sich bei einem Vorstellungsgespräch verhält und wie man reden muss. Die Arbeitszeiten waren auch gut eingeteilt, mirhat es sehr Spaß gemacht. (Melek)

Es wurde uns beigebracht, wie wir uns in einem Team verhalten, wir spielten ein Konzentrationsspiel, mussten Bewerbungen usw. schreiben. Alles in Allem fand ich das BAS sehr toll und ich habe dort viel gelernt. (Maike)

 

 

Zuerst sammelten wir Stichwörter, wie man gute Bewerbungsgespräche führt. Dann teilte man uns mit, dass wir selbst zur Übung ein Vorstellungsgespräch führen sollten. Während des Gesprächs gab es Beobachter, die am Ende der Besprechung sagten, was der Bewerber gut gemacht hat und was er besser machen könnte. Diese Gespräche nahmen viel Zeit in Anspruch. ( Henrik )

Ich persönlich fand es sehr spannend und es hat auch Spaß gemacht. Ich habe dort viel gelernt, was Vorstellungsgespräche angeht. Ich würde es weiterempfehlen, weil es für Jugendliche gut ist, wenn sie in dem Thema eher zurückhaltend sind. ( Jessica )

Wir haben über unsere Stärken und Schwächen geredet und darüber gesprochen, wie wir unsere Fähigkeiten umsetzen können und für welchen Beruf wir geeignet sind. Als wir das wussten, haben wir angefangen, Informationen über unser Berufsfeld zu sammeln und Bewerbungen geschrieben. Dann haben wir Bewerbungsgespräche geführt und wir bekamen von den Trainern Rückmeldungen dazu. Am vorletzten Tag haben wir noch darüber geredet und einen persönlichen Plan erstellt, wie wir uns alles mit Geld und Versicherung vorstellen. Das BAS hat Spaß gemacht und ich würde es weiter empfehlen für alle, die noch nicht wissen, was sie später einmal machen wollen oder was sie dafür brauchen. ( Fabienne )